Mitglied im Vaccine Safety Net der WHO


Impfungen für Menschen ab 60 > Weitere Impfungen - 60+

Weitere Impfungen - 60+
DruckversionZu Favoriten hinzufügen
Zusätzliche Impfungen
Mit zunehmendem Alter gilt es, der eigenen Immunabwehr so viel Unterstützung zu geben, wie möglich. Was an Gesundheitsvorsorge durch Impfungen für jüngere Erwachsene gilt, hat für Menschen, die älter als 60 Jahre sind, erst recht Bestand.
Neben den Standardimpfungen können unter bestimmten Umstände weiter Impfungen sinnvoll sein. Vorerkrankungen, das persönliche Umfeld und geplante Aktivitäten können beispielsweise für einen Impfschutz gegen Hepatitis B, Keuchhusten, Meningokokken oder FSME sprechen.
Wer Auslandsreisen, insbesondere Fernreisen, plant, der sollte sich jeweils aktuell informieren, welche Impfungen den optimalen Schutz bieten. Für Menschen über 60 Jahre ist die Gelbfieberimpfung jedoch mit einem erhöhten Impfrisiko verbunden, das mit einem Arzt besprochen werden sollte.
Wer übernimmt die Impfkosten?
Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) übernehmen die Standardimpfungen, die von der STIKO empfohlen werden. Dazu zählen für über 60-Jährige auch die Impfungen gegen Grippe und Pneumokokken.
Darüber hinaus haben sich inzwischen eine Reihe von Krankenkassen entschieden auch die Kosten für sogenannte Reiseimpfungen zu übernehmen. Eine Liste dieser Krankenkassen finden Sie in der Rubrik „Kostenerstattung“ auf der Internetseite des CRM Centrum für Reisemedizin.
Privat Versicherte sollten sich bei ihrer Versicherung bzw. anhand des persönlichen Vertrages informieren.


Aktualisiert am 26.02.2013, erstellt am 14.12.2007