Mitglied im Vaccine Safety Net der WHO


Impfungen für Menschen ab 60 > Standardimpfungen - 60+

Standardimpfungen - 60+
DruckversionZu Favoriten hinzufügen
Impfschutz komplett?
Mit zunehmendem Alter fällt es dem Körper schwerer Krankheitserreger selbständig abzuwehren. Daher empfiehlt die STIKO den Menschen ab 60 Jahren, sich regelmäßig gegen Grippe (Influenza) und einmalig gegen Pneumokokken, die eine schwere Lungenentzündung hervorrufen können, impfen zu lassen.
Außerdem sollten die letzten Impfungen gegen Diphtherie und Wundstarrkrampf (Tetanus) nicht länger als 10 Jahre zurückliegen, damit die Schutzwirkung vollständig erhalten bleibt. Kontrollieren Sie Ihren Impfausweis, wann Sie zuletzt Ihre Auffrischimpfung erhalten haben.
Wer übernimmt die Impfkosten?
Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) übernehmen die Standardimpfungen, die von der STIKO empfohlen werden.
Darüber hinaus haben sich inzwischen eine Reihe von Krankenkassen entschieden auch die Kosten für weitere Impfungen u.a. die sogenannten Reiseimpfungen zu übernehmen. Eine Liste dieser Krankenkassen finden Sie in der Rubrik „Kostenerstattung“ auf der Internetseite des CRM Centrum für Reisemedizin.
Privat Versicherte sollten sich bei ihrer Versicherung bzw. anhand des persönlichen Vertrages informieren.


Aktualisiert am 26.02.2013, erstellt am 14.12.2007