Mitglied im Vaccine Safety Net der WHO


Impfungen für Säuglinge & Kinder > Weitere Impfungen - Säuglinge & Kinder

Weitere Impfungen - Säuglinge & Kinder
DruckversionZu Favoriten hinzufügen
Zusätzliche Impfempfehlungen
Asthma, Diabetes, Neurodermitis. Schon Babys können an sogenannten chronischen Erkrankungen leiden. Weil die eigenen Abwehrkräfte oftmals geschwächt sind, sollte gemeinsam mit dem Kinderarzt jedes Jahr im Herbst besprochen werden, ob die Grippeimpfung sinnvoll ist.
In einigen Regionen Deutschlands aber auch in vielen anderen Ländern, können Zecken ein Virus übertragen, das eine gefährliche Hirnhaut und Gehirnentzündung verursachen kann. Wer dort lebt oder in einer der Regionen seinen Urlaub plant, sollte sich informieren, ob eine Impfung gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) nützlich ist.
Wer übernimmt die Impfkosten?
Standardimpfungen und Impfungen, die die STIKO aufgrund von Vorerkrankungen empfiehlt, werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Darüber hinaus sind zahlreiche gesetzliche Krankenkassen kürzlich dazu übergegangen, Impfungen für private Auslandsreisen zu erstatten. Eine Liste dieser Krankenkassen finden Sie in der Rubrik „Kostenerstattung“ auf der Internetseite des CRM Centrum für Reisemedizin.
Privat Versicherte sollten sich bei ihrer Versicherung bzw. anhand des persönlichen Vertrages informieren.


Aktualisiert am 26.02.2013, erstellt am 13.12.2007