Mitglied im Vaccine Safety Net der WHO


Impfungen für Säuglinge & Kinder > Informationen zur Meningokokken-Impfung > Meningokokken-B-Impfung

Meningokokken-B-Impfung
DruckversionZu Favoriten hinzufügen
Meningokokken-B-Impfung - Wer zahlt?
Krankenversicherungen, die die Meningokokken-B-Impfung erstatten
(Stand:19.04.2017   • Informationen aus 2016)
Krankenversicherungen Anmerkungen
Versicherung/Kasse Bemerkung
Gesetzliche Krankenversicherungen
Ersatzkassen
DAK Gesundheit bei Kindern bis zum vollendeten 2. Lebensjahr oder bei Kindern mit erhöhtem Erkrankungsrisiko: 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, Arztkosten 7 €
HEK - Hanseatische Krankenkasse • 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, ärztl. Honorar in Höhe der Vertragssätze
hkk Krankenkasse 80 % Kostenerstattung für Kinder bis zum vollendeten 2. Lebensjahr
AOKen
AOK Bremen/Bremerhaven 80 % Kostenerstattung über ein Mehrleistungspaket möglich bei Vorlage eines ärztl. Attests und indiv. Nutzen-Risiko-Abwägung
AOK Hessen Kostenerstattung für Impfungen im Rahmen des Gesundheitskontos (max. 200 € pro Jahr)
AOK Nordost • Erstattung des Impfstoffes abzgl. Zuzahlung, ärztl. Leistung max. 10,72 €
AOK NordWest 80 % Kostenerstattung (bis 17 Jahre 100 % Erstattung), max. 150 € pro Jahr
AOK Plus Kostenerstattung nach Einzelfallprüfung
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland • in Einzelfällen bei Vorliegen einer medizinischen Notwendigkeit
Innungskrankenkassen
IKK Brandenburg und Berlin 100 % Kostenerstattung
IKK Südwest Kostenerstattung in Höhe der vorgelegten Rechnungen
Betriebskrankenkassen
actimonda Krankenkasse gemäß den Ausführungen einer Fachkommission für Infektionskrankheiten und Impffragen
atlas BKK ahlmann Kostenerstattung bis zum 10. Lebensjahr bei nachgewiesener Notwendigkeit
Bahn BKK • 100 % Kostenerstattung bei Beurteilung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung)
Bergische Krankenkasse • gemäß Satzung im Rahmen bestehender Verträge
Bertelsmann BKK Einzelfallentscheidung; Kostenerstattung bis zur Höhe des Betrages, der bei Sachleistung entstanden wäre
BKK Aesculap • Erstattung von 80 % der Impfkosten
BKK Akzo Nobel Bayern 90 % Kostenerstattung
BKK Braun-Gillette • bei ärztl. Empfehlung bis zum 5. Lebensjahr 90 % Kostenerstattung (max. 300 € im Kalenderjahr)
BKK Diakonie Kostenerstattung von 80 % für den Impfstoff und 12 Euro für die ärztl. Leistung je Verabreichung
BKK DürkoppAdler Kostenerstattung im Rahmen eines Impfbudgets von 100 € je Kalenderjahr
BKK Faber Castell & Partner bei ärztl. Empfehlung 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, ärztl. Impfleistung gemäß Vertragssatz
BKK firmus 100 % Kostenerstattung
BKK Freudenberg 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff und die ärztl. Impfleistung
BKK Gildemeister Seidensticker Kostenerstattung von max. 100 € pro Jahr für ärztl. empfohlene Impfungen, die nicht über die Gesundheitskarte abgerechnet werden können
BKK Henschel Plus • 80 % Kostenerstattung für den Impfstoff (max. 300 € im Jahr im Rahmen des Gesundheitskontos)
BKK Herkules • bei ärztl. Empfehlung 90 % Kostenerstattung
BKK HMR (Herford Minden Ravensberg) 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, ärztl. Leistung i.H. der Vertragssätze
BKK Linde • nur als Reiseschutzimpfung
BKK Mahle Einzelfallentscheidung
BKK Melitta Plus max. 150 € pro Jahr für Impfungen inkl. ärztl. Honorar
BKK Miele • Kostenerstattung bei ärztl. Bestätigung der Notwendigkeit
BKK Mobil Oil für Versicherte bis 18 Jahre; 80 % Kostenerstattung für den Impfstoff; für die ärztl. Leistung Erstattung der Kosten, die bei vertragsärztl. Behandlung entstanden wären
BKK Pfaff Kostenerstattung bei ärztl. Empfehlung
BKK ProVita Zuschuss zu den Impfkosten gemäß Vertragssatz bei ärztl. Empfehlung
BKK RRW (BKK Rieker • Ricosta • Weisser) • 100 % Kostenerstattung
BKK Scheufelen • 80 % Kostenerstattung abzgl. der gesetzl. Zuzahlung
BKK Technoform Kostenerstattung bei ärztl. Empfehlung
BKK VBU Erstattung des Impfstoffes und des ärztl. Honorars
BKK VDN 80 % Kostenerstattung für den Impfstoff (abzgl. 10 % Zuzahlung), ärztl. Impfleistung max. 22 Euro
BKK VerbundPlus 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, max. 8,10 Euro für ärztl. Impfleistung
BKK Vital • 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, max. 6,50 Euro für ärztl. Impfleistung
BKK Voralb 100 % Kostenerstattung
BKK Werra-Meißner Kostenerstattung bis zum 5. Lebensjahr
BKK 24 im Einzelfall bei mediz. Notwendigkeit
BMW BKK • Kostenerstattung vom 3. Lebensmonat bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Es ist die Originalrechnung einzureichen.
Bosch BKK Kostenerstattung bei ärztl. Empfehlung
Brandenburgische BKK Kostenerstattung abzgl. entgangener Rabatte und gesetzl. Zuzahlung
Continentale BKK Erstattung von max. zwei verschiedenartigen Impfungen pro Jahr
Daimler BKK Kostenerstattung bei ärztl. Empfehlung
Debeka BKK • gemäß den Ausnahmeregeln der STIKO
Die Schwenninger Krankenkasse Kostenerstattung in voller Höhe abzgl. Rabatte und gesetzl. Zuzahlung
energie-BKK 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff (abzgl. gesetzlicher Zuzahlung) und die ärztl. Leistung
Heimat Krankenkasse • 100 € je Kalenderjahr für ärztl. empfohlene Schutzimpfungen (inkl. Arzthonorar)
Merck BKK 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff
Novitas BKK 100 % Kostenerstattung bis zum vollendeten 5. Lebensjahr
pronova BKK 100 % Kostenerstattung für den Impfstoff, 100 % für die ärztl. Leistung (max. 15 Euro)
Siemag BKK • 100 % Kostenerstattung ohne Altersbeschränkung
Siemens BKK für Personen mit erhöhtem Erkrankungsrisiko oder deren Haushalts-Kontaktpersonen
Südzucker BKK Kostenerstattung bei ärztl. Bestätigung der Notwendigkeit
Thüringer Betriebskrankenkasse 80 % Kostenerstattung bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
VIACTIV Krankenkasse 100 % Kostenerstattung
WMF BKK 100 % Kostenerstattung bei ärztl. Empfehlung
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier wiedergegebenen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann vom CRM nicht übernommen werden.

Quellen (Kostenerstattung):
  • Schriftliche Auskunft der Krankenversicherungen


Aktualisiert am 19.04.2017, erstellt am 29.01.2015